Mrz 102019

Entspannung – So bewältigst du den Alltag stressfrei und gelassen!

Entspannung – So bewältigst du den Alltag stressfrei und gelassen!

In der heutigen Zeit, in der alles nach dem Prinzip schneller, besser, weiter handelt, ist dauerhafter Stress keine Seltenheit mehr. Circa 87 % der Menschen allein in Deutschland fühlen sich emotional und psychisch gestresst oder verspüren zumindest immer häufiger aufsteigende innere Anspannung. Und das, obwohl wir wissen, dass Stress zu Unwohlsein, Angst, Gereiztheit, schneller alternder Haut und im schlimmsten Fall sogar zu akuten physischen wie auch psychischen Krankheiten führt. Die Lösung hier für? Entspannung!

Im Folgenden erfährst du was während solchen Stressmomenten in deinem Körper passiert und findest ein paar wunderbare Tipps, effektiv zu entspannen.

Warum ist Entspannung im Alltag so wichtig?

Entspannung als Lösung gegen Stresszustände ist zwar schon lange kein Geheimnis mehr, aber dennoch vernachlässigen wir diese Erkenntnis noch viel zu oft.

Bestimmt kennst du Situationen wie diese:
Ein ganz normaler Morgen, du schaust auf die Uhr, bist viel zu spät dran, dein Herz klopft, ein Blick in den Spiegel, da ein Fleck auf dem Pulli, nochmal umziehen, Handy, Tasche, und los.
Du stehst an der Haustür, rennst nochmal in die Wohnung, hast was vergessen, stehst im Zimmer? Weg der Gedanke ist weg. Okay dann raus, du willst die Tür abschließen, dein Schlüssel fällt dir aus der Hand, du bückst dich und haust mit dem Kopf an die Tür.

Was für ein Start.
Jetzt, sitzt du im Auto und bist völlig fertig und das an einem ganz normalen Morgen.

Du kennst so ein Gefühl?

Was passiert da in deinem Körper ?

In solchen angespannten Situationen wird das Stresshormon Adrenalin ausgeschüttet. Der Blutdruck steigt, Fett und Zucker wird in hohem Maße produziert und du bist bereit für die Gefahr und den Kampf ums überleben! So war das von der Natur zumindest gedacht, als unsere Vorfahren mit dem Stresshormon ausgestattet wurden. Diese bestimmten Hormone ermöglichten früher bei Gefahr Flucht oder auch auf einen Kampf vorbereitet zu sein.

Adrenalin, Dopamin & Co.

Neben Adrenalin, benötigt unser Körper aber auch Cortisol, Dopamin und Serotonin, um Stress und Angst zu steuern.

Cortisol fördert Motivation und Antrieb, es hemmt Entzündungen und blockiert Immunreaktionen. Ein Cortisol Mangel hingegen ist eindeutig eine Folge von zu starker Belastung und dauerhaftem Stress. Wir fangen an uns unmotiviert zu fühlen und entwickeln eine Art chronische Müdigkeit. Starker und langanhaltender Mangel kann sogar bis zum Burnout-Syndrom führen.

Dopamin und Cortisol unterstützen unseren Körper ebenso wie Adrenalin in bestimmten Gefahren-Situationen. Das eigentliche Problem ist heute: wir müssen uns nicht mehr vor Dinosaurier schützen oder gegen Säbel Zahn-Tiger kämpfen, um uns und unsere Familie am Leben zu halten.

Wir produzieren die aufputschenden Hormone Tag täglich mehrfach zum Beispiel, wenn wir uns über jemanden oder etwas ärgern. Zeitdruck auf der Arbeit oder Privat haben und wenn wir an uns oder an andere zu hohe Anforderungen  stellen.

Diese aufputschenden Hormone setzen jede Menge an Energiereserven frei und in einem gesunden Maß an Stress ist das sogar gut. Doch bei ständig ausgesetztem Stress bremst es uns aus und unser Immunsystem bricht damit zusammen. Die Folgen können, Hautbild Veränderungen sein, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Bluthochdruck bis hin zu Herz-Kreislaufbeschwerden.

Stress im Alltag

Stress gibt es in allen Alltagssituationen. Du hast To Do Listen im Kopf, die immer länger werden. Du muss dich stressigen Situationen, wie zum Beispiel, Prüfungen, Projektabgabe, Terminarbeit, Arztuntersuchungen oder unangenehme Beziehungsgesprächen stellen. Dazu kommt, dass du dich über andere ärgerst, die sich nicht so verhalten, wie du es möglicherweise es als richtig empfindest. All diese Situationen (und dir fallen da bestimmt noch ein paar mehr ein) bringen dich in Dauerstress und führen dazu, dass du viel zu oft angespannt bist, dich verkrampfst und eventuell unterbewusst sogar deine Luft an hältst.

Deshalb ist es wichtig, dass du dich in Gelassenheit und innerer Ruhe übst, um entspannt mit solchen alltäglichen Situationen und Menschen umzugehen. Das sollst du nicht für andere tun, sondern einzig und allein für dich.

Die Realität ist, dass Stress immer erstmal bei dir selbst anfängt. Du bist es selbst, der zulässt, dass unangenehme Situationen oder anstrengende Menschen in deinem Umfeld, die Macht über dich haben und dich stressen.

Entspannung ist eines der hilfreichsten Möglichkeiten deinen Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Was kann dich entspannen?

Nun, das ist ganz individuell…
Vielleicht entspannt es dich, wenn du auf eine Reise gehst! Zum Beispiel in den Süden nach Barcelona, oder innerhalb Deutschlands nach Fehmarn. Vielleicht entspannt es dich aber auch, wenn du anderen Gutes tust und deinen Urlaub mit Tierhilfe oder anderen Tätigkeiten verbindest, so wie beispielsweise im Tiny Shelter Albufeira.

Eventuell bist du eher jemand, die oder der sich gerne mit einer Entspannungsmusik oder Hörbüchern einfach selbst verwöhnt, egal wo auch immer du gerade bist, zu Hause oder unterwegs.

Gönn dir die Zeit für ein wenig Entspannung und einen kleinen Ausbruch aus dem Alltagsstress!

Kann es sein das du ein Typ Mensch bist der, dass Kochen, Zeichnen, Tanzen liebt? Oder liegst du am liebsten einen Moment (oder eine Serie lang) auf der Couch? Was auch immer du gerne zwischendurch tun möchtest – nimm dir diese Auszeit!

Ein Tipp von uns, nutze deine Zeit, um an deinem Ziel-Wunsch-Plan zu arbeiten, dass bewirkt wahre Wunder.

Setz dir bewusst ein Entspannungs-Zeitfenster und halte dich daran.

Auch Jonglieren, Yoga oder Lachyoga helfen dir dabei dich völlig zu entspannen. In dieser Zeit der Übung fühlst du dich geistig frei und körperlich ganz leicht und frisch.

Wahre Entspannung kommt in Momente, in denen du an gar nichts denkst!

Simone Markowski

Lass keine Ausreden zu und versuche dich darin zu üben, die ein oder andere Sache, die gerade keine Priorität hat einen kurzen Moment liegen zulassen.

Nach dieser Zeit der Ruhe, in der du dir Zeit nur für dich genommen hast, kannst du jede Menge an positiver Energie aufnehmen und deine Glückshormone kommen zu Einsatz.

Jetzt kannst du erfrischt und voller Elan weiter machen mit dem was getan werden muss. Wenn du regelmäßig diese Auszeit für dich nimmst, wirst du schnell feststellen, dass dein individueller Entspannungsmoment ein wichtiger Teil in deinem Leben geworden ist, auf den du nicht mehr verzichten möchtest und der dir gut tut.

entspannung bootstour auf einem fluss durch die berge

Ein entspannter Körper führt zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Ein entspannter Geist führt zu positivem Denken und freudiger Einstellung gegenüber dem eigenen Leben.

Probier es einfach mal aus und beobachte inwiefern sich deine Motivation, dein psychisches und körperliches Wohl, als auch deine Leistungen positiv verändern.

Wir wünschen dir eine entspannte Zeit!

Dein VASIPA Team ❤︎


Translate »