Mai 022021

7 Tipps zum Abschalten und Entspannen

7 Tipps zum Abschalten und Entspannen

Die Quintessenz von Entspannungsübungen ist es, den Kopf frei zu bekommen. Wie du das am besten anstellst, ist dir überlassen. Manche Menschen gehen gern spazieren, andere lieben ein heißes Vollbad und wieder andere werden gerne Aktiv. Wir haben hier 7 Ideen aufgeschrieben, die dir dabei helfen, dich ganz bewusst zu entspannen und einfach mal abzuschalten. 

Die Vorteile von regelmäßigen Entspannungsübungen

Natürlich kannst du alle Ideen und Tipps immer dann nutzen, wenn du dich gerade ausgelaugt und unentspannt fühlst. Aber damit es nicht soweit kommt und du dich alltäglich gelassener und energiegeladener fühlst, bietet es sich an, regelmäßig Entspannungsübungen zu machen. 

Deine Vorteile von regelmäßiger Entspannung: 

  • Deutlich mehr Gelassenheit im Alltag
  • Die positive Beeinflussung deines Unterbewusstseins
  • Mehr Selbstbewusstsein und innere Ausgeglichenheit
  • Aufbau einer gesunden Stressresistenz
  • Stärkere Fokussierung und Achtsamkeit in alltäglichen Situationen
  • Eine erhöhte körperliche und geistige Fitness
  • Nach kurzer Zeit wirst du dich rasch in einen entspannten Zustand versetzen können ohne dafür ein “Hilfsmittel” zu benötigen

7 Tipps zum gezielten abschalten und entspannen

Im nachfolgenden für dich 7 wunderbare und einfache Tipps, die dir Entspannung und Gelassenheit schenken und zur Steigerung deines allgemeinen Wohlbefinden beitragen.

1. Spazieren gehen

Eine Runde durch die Natur, an der frischen Luft, mit Hund oder Freundin oder aber ganz allein, tut immer gut. Während du spazieren gehst, atme bewusst 5x tief ein und aus und nehme deine Umgebung genau war. Was siehst du? Was riechst du? Was fühlst du?

So bleibst du auch im Alter fit und vital

Ob du gemächlich oder doch lieber joggend deine wohlverdiente Entspannung in der Natur suchst, ist ganz dir überlassen. Wichtig ist nur: nimm einfach wahr und lass zurück, was belastend auf deinen Schultern lag.

2. Audio Entspannungsübungen

Alternativ zu einem Spaziergang an der frischen Luft bieten sich auch Audio Entspannungsübungen, wie beispielsweise eine Traumreise an. Mit einer Traumreise kannst du gedanklich an einen ganz anderen Ort gehen und dich von allem für ein paar Minuten frei machen, genießen und neue Kraft tanken. 

Aber auch geführte Meditationen oder Autogene Trainings bieten sich hervorragend für das Entspannen von Körper und Geist an.

Wenn du Audio Entspannungsübungen regelmäßig wahrnimmst, wirst du schnell eine wunderbare Veränderung im Alltag verspüren. Im wesentlichen wirst du gelassener, bewusster, produktiver und positiver mit alltäglichen Situationen zurecht kommen.

3. Atem und Achtsamkeitsübungen

Eine ganz einfache Methode dich zu entspannen und den Stress des Alltags hinter dir zu lassen, sind Atemübungen. Die Atmung ist so unheimlich wichtig für jedes Lebewesen. Das wird vor allem deutlich, wenn du dir bewusst machst, dass Menschen 3 Monate ohne Nahrung auskommen, in der Regel 2-3 Tage ohne Flüssigkeitszufuhr, aber nur 1- maximal 4 Minuten ohne zu atmen.

Leider beachten wir unser Atemzentrum, dass und Tag und Nacht am Leben hält, im Normalfall viel zu wenig und nehmen es als selbstverständlich wahr. 

Dabei können gezielte Atemtechniken zu langfristiger und nachhaltiger Entspannung des Körpers und Geistes führen. Über Atemtechniken lassen sich zudem auch ganz einfache Achtsamkeitsübungen ausführen, die nicht nur die Entspannung und dein Wohlbefinden steigern, sondern dir gleichzeitig dabei helfen, die Welt aus einem anderen, bewussteren Blickwinkel zu betrachten. Darüber kannst du Herausforderungen und Probleme sowie negative Gedanken leichter bewältigen.

Da die Atmung so unheimlich wichtig für unser allgemeines Wohlbefinden ist, bieten wir ab Mai auch einen Atem und Achtsamkeit Kurs online an.

4. Yoga

Eine weitere wunderbare Möglichkeit den Kopf auszuschalten, bietet dir das Yoga. Dabei geht es zum einen ebenfalls um die bewusste Atmung und zum anderen dehnst und stärkst du deine Muskulatur und sorgst für eine gesunde Mobilität deines Körpers.

Ich persönlich liebe das Yoga Angebot von Mady Morrison. Hier ist für jeden was dabei und ich kann es jedem Menschen absolut empfehlen mal eine ihrer Yoga Sessions von zuhause aus mit zu machen.

5. Lachen

Lachen macht glücklich – das ist schon lange kein Geheimnis mehr und heute mehrfach wissenschaftlich belegt. Mittlerweile gibt es sogar eine Wissenschaft, die sich nur mit dem Lachen beschäftigt, sie nennt sich Gelotologie.

Mit Lachyoga Hormone aktivieren und regulieren

In der aktuellen Situation triffst du dich womöglich weniger mit Menschen, die dich zum Lachen bringen können. Aber es gibt tolle Übungen, die dir dabei helfen über das Lachen Glückshormone freizusetzen. Zudem bietet Lachyoga hier eine tolle Alternative mal richtig loszulassen und einfach nur zu lachen.

Bei unserem Online Lachyoga Kurs hast du die Möglichkeit 2x monatlich mit uns und weiteren Lachyoga Begeisterten zu lachen, zu atmen und eine Stunde an nichts zu denken. 

Wenn du dir unsicher bist, welche Übungen dich bei solch einem Kurs erwarten oder du erst einmal nur in die Welt des Lachyogas reinschnuppern möchtest, kannst du gern eine einzelne Schnupperstunde buchen oder aber unseren kostenfreien Lachyoga Schnupperkurs besuchen.

6. Entspannung durch Fokussierung (inkl. Übung)

Wer sich in der Meditation versuchen möchte, welche nicht angeleitet wird, der wird rasch merken, dass es gar nicht so einfach ist, sich über einen längeren Zeitraum auf einen bestimmten Punkt zu konzentrieren. Durch die täglichen Einflüsse von Handy und Co. ist unsere Aufmerksamkeitsspanne sehr gering geworden. Immer wieder lenken wir uns selbst ab oder lassen uns ablenken. Mit einfachen Übungen kann dieses Problem Schritt für Schritt behoben werden.

Übung:

Setze sich bequem auf ein Kissen in den Schneidersitz. Lege deine Handgelenke in deinen Schoß. Nun schließe die Augen und atme mehrere Male tief ein und wieder aus. Konzentriere dich im Anschluss auf deinen Atem. Spüre, wie sich die kühle Luft an deiner Nasenspitze anfühlt. Fühle, wie die Luft in deinen Körper hineinfließt und sich dein Bauch ausweitet. Halte nun den Atem kurz und lasse ihn dann wieder entweichen. Versuche dich mehrere Minuten nur auf einen Atem zu konzentrieren, ohne dass du dich von anderen Gedanken ablenken lässt. Du wirst anfangs merken, dass das alles andere als einfach ist!

7. Persönliches Journal anlegen

Eine besondere Methode, die dir helfen wird dich täglich zu Entspannen und alles Vergangene hinter dir zu lassen, sind persönliche Journals. Manche nutzen es als eine Art Tagebuch, andere führen ein Dankbarkeitstagebuch und wieder andere schreiben sich täglich jeden noch so kleinen Erfolg auf. 

Fakt ist: das tägliche oder zumindest regelmäßige Aufschreiben der eigenen Gedanken, hilft effektiv alles alte, vergangene loszulassen und sich neu zu fokussieren. 

Das tolle ist, mit dieser Möglichkeit schaltest du nicht nur ab, sondern stimmst dich selbst wieder positiv.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Anregungen bist, die dich nicht nur entspannen und entschleunigen, sondern dich positiv und kraftvoll deinen Alltag beschreiten lassen, findest du hier womöglich passende Ideen: Du willst dein Leben positiv verändern? Hier 6 einfache aber effektive Ideen!

Fazit: Deswegen solltest du regelmäßig Entspannungsübungen machen

Eine Entspannungs- oder Achtsamkeitsübung oder auch positive Affirmationen lassen dich entspannter, gelassener und wachsamer durch den Alltag schreiten. Vor allem in Krisen oder stressigen Zeiten, schenken sie dir die nötige Zuversicht und jede Menge positive Gefühle. Wichtig ist es, die Entspannungsübungen regelmäßig durchzuführen. Doch nicht nur solche Übungen sind entscheidend für ein ausgewogenes und gelassenes Leben. Die regelmäßige sportliche Betätigung ist das notwendige Pendant zur Entspannung. Beides sollte im Einklang miteinander vollzogen werden, damit du sicher und unbeschwert über deine täglichen Hürden kommst. Viel Spaß beim Entspannen und viel Vergnügen mit deinem entspannten, positiven zukünftigen Ich.


VASIPA Co-Founder Vanessa Markowski

Vanessa

Meine große Leidenschaft ist die Psychologie und meine Mission ist es, Menschen mithilfe psychologischer Erkenntnisse zum Thema Lachen, Selbstliebe und intrinsische Motivation stärker, positiver und erfolgreicher zu machen. Ein wichtiges Konzept dabei stellt die Disziplin der Positiven Psychologie dar. Als Mitgründerin unterstütze ich meine Mutter in allen Markting und Kommunikationsaufgaben bei VASIPA.


Translate »